DIE SENDUNG ZUR BRIEFAKTION

Wissenschaftler:innen fordern in einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel nach der Flutkatastrophe die Klimaneutralität bis 2035!

Mehr als 50 deutsche und internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben am 30. Juli 2021 Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zu mehr Klimaschutz aufgefordert. Die Flutkatastrophe habe bestätigt, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien künftig deutlich schneller vorangetrieben werden müsse als bislang.

 

In ihrem Schreiben drücken die Forschenden ihre Sorge aus, dass die Welt Gefahr laufe, bereits 2035 wichtige Schwellenwerte zu überschreiten, die den Klimawandel nicht mehr rückgängig machen könnten.

 

Merkel solle daher zum Ende ihrer Amtszeit ein Zeichen setzen und die umgehende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft auf erneuerbare Energiequellen bis Mitte der dreißiger Jahre einleiten. Die Bundesregierung plant die Klimaneutralität aktuell erst 2045 – zehn Jahre später als nun gefordert.

 

Im Rahmen einer Briefaktion von Prof. Eicke Weber und dem Projekt Leben mit der Energiewende können nun die Bürger:innen den offenen Brief mitunterschreiben und kostenlos in Ihrem Namen an das Kanzleramt schicken lassen.